Soziales und Gesellschaft

Solidarpakt Sport: mehr finanzielle Unterstützung für Vereine

Die Landesregierung hat mit dem Landessportverband die wesentlichen Punkte für eine neue Vereinbarung zur Sportförderung („Solidarpakt Sport IV“) beschlossen.

Dazu sagen unser Fraktionsvorsitzender Andreas Schwarz und unsere sportpolitische Sprecherin Petra Häffner, die einen maßgeblichen Anteil am Verhandlungserfolg haben:

„Ein wichtiges Signal an alle Sportlerinnen und Sportler: Die Vereine können sich auf das Land auch in schwierigen Zeiten verlassen - in den nächsten Jahren erhalten sie deutlich mehr Geld. Mit dem neuen ‚Solidarpakt‘ stellen wir die Weichen und sichern die finanzielle Grundlage vieler Sportvereine, Ehrenamtlicher und Spitzensportler. Das Geld kommt direkt dort an, wo es dringend benötigt wird: beispielsweise bei Übungsleitern, bei Sportschulen, dem Leistungssport oder beim Sanieren von Kunstrasenplätzen. Mehr noch: Wir erhöhen die Mittel um 18 Millionen Euro im Jahr und fördern die Vereinssportstätten mit 40 Millionen Euro. Wir wissen um die Bedeutung des Sports als Klebstoff unserer Gesellschaft: Er verbindet Jung und Alt und integriert auch Menschen mit Handicap oder Geflüchtete in unserem Land. Umso mehr ist es uns ein Anliegen, dass sich alle Sportler in der Krise auf die Unterstützung des Landes verlassen können.“