Bürgerialog digital - live aus Offenburg

12.01.2021 - Großes Interesse am ersten rein digitalen Bürgerdialog aus Offenburg: Hunderte Menschen aus der Ortenau verfolgen Livestream und stellen Kretschmann und Co. über 300 Fragen

Erstmals ist unser etabliertes und beliebtes Diskussionsformat rein digital über die Bühne gegangen. Infektionsschutzsicher mit Übertragung als Livestream und komfortabel, mit Onlinebeteiligung im eigenen Wohnzimmer – so geht Austausch auch mit Abstand und dieses Angebot kommt in der Ortenau an: Hunderte Menschen aus Offenburg, Lahr, Kehl, dem Kinzigtal und vielen weiteren Gemeinden im Umland haben online zugeschaut und den Politiker*innen ihre Fragen gestellt. Möglich war das schon einige Tage vor der Veranstaltung oder auch live während des Abends. Auf der Bühne standen Fraktionschef Andreas Schwarz, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, die bildungspolitische Sprecherin Sandra Boser aus Lahr und der örtliche Abgeordnete und Lärmschutzbeauftragte der Landesregierung, Thomas Marwein, aus Offenburg zwei Stunden lang Rede und Antwort.

Der Rede- und Gesprächsbedarf der Zuschauer*innen war groß: Mehr als 300 Beiträge wurden online auf der Beteiligungsplattform Slido eingereicht. Wer nicht selbst eine Frage stellen wollte, konnte auch den Fragen anderer Nachdruck verleihen, indem diese „geliked“ wurden. Je mehr „Daumen rauf“ eine Frage bekommen hat, umso weiter nach oben rutschte sie. Fragen mit der meisten Zustimmung wurden der Fragenredaktion als besonders relevant angezeigt - und davon gab es einige, sodass auch Moderatorin Annika Grah einiges zu tun hatte.

Die Themen waren natürlich mit starkem Corona-Bezug, die Pandemie und ihre Folgen berühren fast jeden Lebensbereich und wirken massiv in den Alltag der Menschen hinein. Vor allem Bildung und der gesundheitliche Schutz von Lehrkräften und Schüler*innen, aber auch die Organisation des Schulalltags brannte den Menschen auf den Nägeln. Zur Gesundheitsversorgung, allen voran die Organisation und die Abläufe des Impfens wurde ebenfalls oft nachgefragt. Speziell in der Ortenau spielt das Thema Geothermie eine gewichtige Rolle, entsprechend kamen auch hierzu viele Fragen von Zuschauer*innen rein, die sich über Erdbeben und Gebäudeschäden Sorgen machen. Und natürlich wollten viele Zuhörerinnen und Zuhörer wissen, wie es mit dem Klimaschutz und der Verkehrswende vor Ort und im Land weitergeht.

Was sonst schon fast eine Art Selbstläufer ist, weil Bürgerinnen und Bürger mit den Abgeordneten, Minister*innen und dem Ministerpräsidenten an verschiedenen Thementischen ins Gespräch kommen, locker plaudern oder heiß diskutieren, war diesmal auf Veranstalterseite organisatorisch ein ordentlicher Kraftakt. Die Rahmenbedingungen in der Reithalle in Offenburg, wo das „Studio“ aufgebaut wurde, mussten den Hygienevorgaben entsprechend angepasst werden – Sorgfalt war hier oberstes Gebot, Hygienekonzept und Schnelltests inklusive. Die Bewerbung musste breiter gestreut werden, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Die technischen Vorbereitungen mussten bis ins Detail durchdacht werden, damit am Ende alle Bildausschnitte passen, jeder Stecker richtig sitzt und der Stream störungsfrei läuft. Die dreiköpfige Fragenredaktion hatte mit sichten, sortieren und bündeln der Beiträge vor, während und nach der Veranstaltung einiges zu tun – nicht zuletzt, damit auch die Netiquette im Netz gewahrt bleibt.


Sollten Sie darüber hinaus Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns oder rufen Sie an.

Bürgerdialog verpasst? Hier nachschauen

Sie haben den Bürgerdialog verpasst? Kein Problem: Die Live-Übertragung können Sie im Video unten nachholen. Wenn Sie das Video anklicken, nutzen Sie die Dienste von Youtube, weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Der Livestream des Bürgerdialogs wurde am Dienstag, den 12.01.2021 aufgezeichnet. 

Mit dem Anklicken bauen Sie eine Verbindung zu den Servern des Dienstes YouTube auf, und das Video wird abgespielt. Datenschutzhinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung.