Christine
Lipp-Wahl

Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus

Mein Wahlkreis...

...besteht aus der Kreisstadt Göppingen und 15 Kommunen. Am Rande des Biosphärengebiets Schwäbische Alb gelegen und durch die Fils geprägt, bildet das Gebiet eine vielseitige und einzigartige Landschaft, die auf den „Löwenpfaden“ entdeckt werden kann. Herzstück ist der Hohenstaufen. Seit über 20 Jahren lebe ich mit meiner Familie in Göppingen-Jebenhausen. Hier bin ich tief verwurzelt, spreche gerne mit den Menschen und engagiere mich in verschiedensten Bereichen. Die Region ist gezeichnet durch eine Vielzahl an mittelständischen Betrieben. Besonderen Bekanntheitsgrad genießen Märklin, Schuler und der Globalplayer: Teamviewer. Sie alle profitieren vom Hochschulstandort Göppingen und einem gewachsenen Unternehmensnetzwerk. In Sachen Klimaschutz hat mein Landkreis die Nase „oben“, wurde doch hier im Lautersteiner Wald 2016 der größte Windpark Baden-Württembergs eingeweiht. In der obersten Liga spielt Göppingen auch im Handball. Zum intakten gesellschaftlichen Leben tragen die Menschen in Vereinen und Kultureinrichtungen bei, weil sie unglaubliche "Schaffer*innen" sind. Durch ihren Einsatz erhalten wir einen lebenswerten Wahlkreis in dem ich mich pudelwohl fühle.

Meine Leidenschaft...

...ist ganz eng mit Jebenhausen verbunden. Hier befand sich in der Mitte des 19. Jahrhunderts eine der größten jüdischen Siedlungen Süddeutschlands. Ihre Geschichte und die Geschichte und das Leid des Judentums beschäftigen mich seit langem. Mit meinem Einsatz will ich einen Beitrag leisten gegen Vorurteile gegenüber Menschen jüdischen Glaubens. Das Judentum soll als lebendige Religion wieder selbstverständlicher Bestandteil in unserem Alltag werden.

Mein politischer Kompass...

...ist geprägt durch viele Jahre kommunalpolitisches Engagement. Sowohl im Gemeinderat der Stadt Göppingen als auch im Kreistag mache ich mich für ein Umdenken in Sachen Verkehrs- und Energiepolitik stark. Nur wenn wir es schaffen, uns in diesen Bereichen klimaneutral aufzustellen, können wir kommenden Generationen einen lebenswerten Planeten hinterlassen. Neben dem Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlage möchte ich an einer gerechten Gesellschaft mitarbeiten. Das bedeutet für mich Chancengleichheit für Frauen und entschlossenes Eintreten gegen Menschenfeindlichkeit und Antisemitismus.

  • Mitglied des Ausschusses für Europa und Internationales
  • Mitglied des Ausschusses für Inneres, Digitalisierung und Migration
  • Mitglied des Ausschusses für Recht und Verfassung