Bettina
Lisbach

AK-Vorsitzende Umwelt, Energie, Klima- und Naturschutz Kommunalpolitische Sprecherin

Mein Wahlkreis...

Ich bin in Karlsruhe geboren und lebe immer noch sehr gerne hier. Karlsruhe ist eine grüne Stadt. Großzügige Park- und Freiflächen, Gartenanlagen und Wälder laden zum Aufenthalt im Freien, zum Spazierengehen und zum Wandern ein. Gut ausgebaute Radrouten und ein attraktives Straßenbahnnetz tragen dazu bei, dass immer mehr Menschen umweltfreundlich unterwegs sind. Unsere Stadt ist in den letzten Jahren noch bunter und weltoffener geworden. Das spiegelt sich auch in einem reichen und vielfältigen Kulturangebot wider.

Meine Leidenschaft...

Seit meiner Jugend habe ich mich politisch engagiert - zunächst in der Umwelt-, Naturschutz- und Friedensbewegung, später auch bei den Grünen. Zusammen mit anderen Menschen setze ich mich dafür ein, dass wir auch nachkommenden Generationen bei uns und anderswo in der Welt eine lebenswerte Natur und Umwelt hinterlassen. Auch privat liebe ich die Natur und bin am sehr gerne draußen: Beim  Wandern, im Garten oder auch mit einem guten Buch auf unserer Terrasse.

Mein politischer Kompass...

Eine wichtige Triebfeder für mein politisches Engagement ist die Sorge um eine intakte Natur und Umwelt. Deshalb setze ich mich für eine konsequente Klimaschutz- und Luftreinhaltepolitik, für eine umweltschonende Landwirtschaft und für die Pflege einer ökologisch vielfältigen Natur und Kulturlandschaft ein. Auch soziale Fragen sind mir wichtig. So engagiere ich mich auf Landes- und auf kommunaler Ebene für die Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge, mehr sozialen Wohnungsbau und ein öko-faires Beschaffungswesen.

  • Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
  • Mitglied des Ausschusses für Inneres, Digitalisierung und Energiewirtschaft

       

Der Umwelt- und Naturschutz ist das große Thema von Bettina Lisbach. Dazu spielen für die Geoökologin und Landespflegerin aber auch Aspekte wie Stadtplanung und Mobilität hinein. Hier will sie die positive Entwicklung im Land weiterführen.

Vom Bio-Bauernhof zum IT-Job

„Vom Job auf dem Biobauernhof bis hin zu meiner heutigen Tätigkeit als Projektmanagerin in der IT-Branche – ich habe immer wieder neue Lebens- und Arbeitswelten kennengelernt.“ Das sagt Bettina Lisbach, studierte Landespflegerin und Geo-Ökologin, auf die Frage, was sie geprägt habe. Besonders spannend seien dabei die vielen Menschen gewesen, denen sie begegnet sei, und die so unterschiedliche Einstellungen und Wertvorstellungen mitgebracht hätten.

Die Karlsruherin war schon früh politisch interessiert und wollte, wo nötig, Einfluss nehmen und Dinge verändern. Deshalb ist sie lange schon ehrenamtlich als Stadträtin und Fraktionsvorsitzende in der Kommunalpolitik aktiv, arbeitet mit Aktionsbündnissen und Bürgerinitiativen zusammen. Meist geht es dabei im weitesten Sinne um Umwelt- und Naturschutz. Da spielen für Bettina Lisbach auch Themen wie Stadtplanung, Mobilität und Energiewende mit hinein.

In den nächsten fünf Jahren möchte die Karlsruherin vor allem die erfolgreiche Politik der grün-roten Regierung weiterführen. Dazu gehört die Linderung der für viele Menschen existenziellen Wohnungsnot. Da schließt sich auch das Ziel an, die steigende Zahl an Flüchtlingen menschenwürdig unterzubringen und sie gut in Gesellschaft und Arbeitsmarkt zu integrieren. Doch auch ihre Schwerpunktthemen, die Energiewende, ein effektiver Naturschutz und der Ausbau der nachhaltigen Mobilität werden sie weiter beschäftigen. Vieles sei aber auch schon geschafft, freut sich Bettina Lisbach: „Es ist in den letzten Jahren gelungen, unser Land gesellschaftlich, sozial und auch ökologisch zu modernisieren.“