Alexander
Salomon

AK-Vorsitz Wissenschaft, Forschung, Kunst Sprecher für Medien und Netzpolitik Sprecher für Wissenschaft und Hochschule

Mein Wahlkreis...

Als zweitgrößte Stadt in Baden-Württemberg bietet Karlsruhe viel Natur und Grünflächen – hierfür haben wir als Grüne jahrelang gekämpft. Im Westen begrenzt der Rhein meinen Wahlkreis. Der Rhein ist nicht nur eine wichtige Wasserstraße, sondern zusammen mit seinen unzähligen Zuflüssen auch ökologisch sehr wertvoll und ein wunderbarer Platz zur Naherholung. In Karlsruhe trifft städtische Infrastruktur auf vielfältige, kulturelle Sozial- und Bildungsangebote, Naturschutzgebiete, Flussauen und Parkanlagen. Darüber hinaus gilt Karlsruhe als einer der bedeutendsten europäischen Standorte im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik. Mit dem „Karlsruher Institut für Technologie“ (KIT) verfügt mein Wahlkreis über die größte deutsche Forschungseinrichtung. Insgesamt sind rund 42.000 Studierende an den neun Karlsruher Hochschulen eingeschrieben.

Meine Leidenschaft...

Politik bewegt mich schon seit meiner Jugend. Dabei habe ich mich anfangs vor allem für die Themen Frieden, Gerechtigkeit und Bürgerrechte interessiert. Über diese Themen bin ich schließlich auch bei den GRÜNEN gelandet. Für meine Überzeugungen und Werte setze ich mich seit 2011 im Landtag ein. Aber auch in meiner Freizeit engagierte ich mich für das Gemeinwohl, beispielsweise in der DLRG. Einen Ausgleich zu meiner politischen und ehrenamtlichen Arbeit finde ich im Stadion des Karlsruher SC, sowie bei Theater- und Kinobesuchen. Darüber hinaus gehören Fußball und Radfahren zu meinen Hobbys. Als Badener und Genussmensch schätze ich es zudem, gut Essen und Trinken zu gehen.

Mein politischer Kompass...

Als Abgeordneter arbeite ich für und mit den verschiedensten Menschen an den unterschiedlichsten Herausforderungen. Dabei ist mir wichtig, nicht nur auf bewährten Pfaden zu wandern, sondern auch neue Wege zu gehen. Ich will für eine grüne, ökologische, soziale und demokratische Zukunft einstehen - denn eines ist für mich sicher, die Zukunft ist Grün.

  • Mitglied des Ausschusses für Finanzen
  • Mitglied des Ausschusses für Petititionen
  • Mitglied im NSU-Untersuchungsausschuss
  • Mitglied im Untersuchungsausschuss "Zulagen Ludwigsburg"

   

Alexander Salomon will Baden-Württemberg zu einem führenden IT-Land machen. Der Landtagsabgeordnete für Karlsruhe setzt sich außerdem für Medien- und Netzpolitik sowie gegen Rechtsextremismus ein.

Innovation und Nachhaltigkeit verbinden

Baden-Württemberg soll zum führenden IT-Land in Deutschland und Europa werden, wünscht sich Alexander Salomon. Sein Wahlkreis Karlsruhe II soll dabei als Standort des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) und weiterer Hochschulen eine Vorreiterrolle einnehmen. Als Mitglied des Ausschusses für Wissenschaft, Forschung und Kunst setzt er sich, neben einer fortschrittlichen Wissenschaftspolitik, besonders für dieses Ziel ein. Basis hierfür ist gute Bildung. Die Fortsetzung der erfolgreichen Bildungspolitik ist dabei die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg und eine funktionierende Gesellschaft.

Salomon will die Gründerkultur weiter ausbauen, in Karlsruhe und im ganzen Land. Drei Maßnahmen sind dafür aus seiner Sicht besonders wichtig: eine zeitgemäße Datenschutzpolitik, die Unterstützung der Open-Bewegung und ihrer Ideen (Open Source, Open Data etc.) und IT-Sicherheit. Darüber hinaus will Salomon das Verständnis für Wirtschaft und ihre Abläufe vermehrt in die Schule, die Ausbildung und in die Hochschulen tragen. Zu den weitern Themen, die für Salomon wichtig sind, zählen die Bürgerrechte im digitalen Zeitalter und die Bekämpfung des Rechtsextremismus.

Ein großes Verdienst der grün-geführten Landesregierung sieht Salomon in der Einrichtung des Nationalparks im Nordschwarzwald. Darüber hinaus sorgt die smarte Verknüpfung von Innovation und Nachhaltigkeit für intelligente Mobilität, schafft Arbeitsplätze im Handwerk und in der Forschung, reduziert Umweltbelastungen und erhöht die Lebensqualität vor Ort. Der gelungene Einstieg in die Energiewende in Baden-Württemberg und die Einrichtung des Nationalparks zeigen, dass sich nachhaltige Technologien und Ideen in Wirtschaft und Umwelt ergänzen und nicht ausschließen.

Ursprünglich führte Alexander Salomon sein Interesse an Friedens- und Bürgerrechtspolitik zu den Grünen. Eigene Ziele und Vorstellungen umzusetzen, ist für den gebürtigen Karlsruher auch heute noch der Beweggrund für sein Engagement. Privat gehören Stadionbesuche für ihn als treues Mitglied des Karlsruher SC ebenso zum Ausgleich wie Theater- und Kinobesuche und sein Engagement beim DLRG.