Landtag Baden-Württemberg
07.05.2016

Der Koalitionsvertrag zu Wissenschaft und Kultur

In den kommenden Jahren wollen wir die Qualität der Lehre verbessern.

Wir werden eine Digitalisierungsoffensive Wissenschaft starten. So bündeln wir beispielsweise die besonderen Stärken der Universitäten Tübingen und Stuttgart, des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme und baden-württembergischer Unternehmen in einem Cyber Valley Baden-Württemberg. Dort sollen die Grundlagen dafür gelegt werden, dass Maschinen das Lernen lernen - eine der bedeutendsten Schlüsseltechnologien überhaupt. Gleichzeitig machen wir unsere Hochschulen in Forschung und Lehre fit für das digitale Zeitalter. Die meisten großen Revolutionen der digitalen Welt sind an den Hochschulen entstanden. Auch die nächsten werden aus der Wissenschaft hervorgehen. Wir investieren, damit an unseren wissenschaftlichen Einrichtungen die Ideen entstehen, die wir benötigen, um die Mobilität und die Medizin von morgen zu entwickeln: Baden-Württemberg bleibt an der Forschungsspitze.

Wir stärken die Lehre an unseren Hochschulen: Wir wissen, dass Bildung dazu dienen soll, Persönlichkeiten zur Entfaltung zu bringen, die neue Wege gehen. In Zukunft werden kreative Köpfe gebraucht, die in der Lage sind, eine sich rasch wandelnde, interkulturell geprägte und zunehmend komplexe Welt zu gestalten. Wir setzen daher in der kommenden Legislaturperiode einen Schwerpunkt auf die Qualität der Lehre an unseren Hochschulen. Dabei nutzen wir konsequent die Chancen, die sich aus digitalen Lehr- und Lerninstrumenten ergeben. Besonderes Augenmerk legen wir auf den gelingenden Start ins Studium und auf Studienbedingungen, die den Studierenden Freiräume eröffnen. Und wir wollen Gründerkultur bereits im Studium verankern. Dazu fördern wir unsere Hochschulen mit einem Wettbewerb dabei, eigene, innovative Lehrformate zu entwickeln.

Kunst und Kultur für den gesellschaftlichen Zusammenhalt: Ohne Kunst und Kultur gibt es keinen gesellschaftlichen Zusammenhalt. Grüne und CDU wissen, dass Kunsteinrichtungen der Spitzenklasse genauso lebendige Orte der Bürgergesellschaft sind wie die vielfältigen Kultureinrichtungen im ganzen Land, die auch von einem breiten ehrenamtlich getragenen Engagement im Amateurbereich geprägt sind. Wir werden die dringend notwendigen Sanierungen unserer Staatstheater vorantreiben und unsere Kulturlandschaft in ihrer ganzen Vielfalt fördern.

verwandte Themendossiers

In den kommenden Jahren wollen wir die Qualität der Lehre verbessern.

Die Themen der Koalition

Grüne und CDU haben sich in ihrem Koalitionsvertrag auf zahlreiche Projekte verständigt, die in den Jahren bis 2021 umgesetzt werden sollen. Einen detaillierten Überblick über die Ziele auf den weiteren Feldern der Landespolitik:

Ihr Kontakt

Theresia Bauer

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Hochschullandschaft Ba-Wü