Landtag Baden-Württemberg
Foto: motorradcbr - Fotolia.com

Wirtschaft & Arbeit

Dynamische und nachhaltige Wachstumsfelder erschließen

Wirtschaft und Technologie bringen das Land voran

Baden-Württemberg verfügt über große wirtschaftliche Stärken. Wenn ökonomische Leistungsfähigkeit, soziale Gerechtigkeit und ökologische Verantwortung gut zusammenwirken, kann unser Land Ausgangspunkt einer erneuerten sozialen und ökologischen Marktwirtschaft werden. Dieser soziale und ökologische Modernisierungsprozess eröffnet vielen Branchen Wachstums- und Entwicklungspotenziale und schafft neue zukunftsfähige Arbeitsplätze.

Das Gesetz über Bildungszeit hilft, den Fachkräftebedarf zu sichern
07. November 2014
Foto: Inga Kjer/dpa

Das Gesetz über die Bildungszeit setzt Impulse für mehr betriebliche Weiterbildung. Damit unterstützt Grün-Rot die Unternehmen bei der großen Aufgabe, qualifizierte Fachkräfte für morgen zu sichern.

mehr

Mehr Mittel für sozialen Wohnungsbau
24. Oktober 2014
Foto: Roland Holschneider/dpa

75 Millionen Euro für Wohnraumförderung. Andrea Lindlohr: Beispiele wie etwa Tübingen zeigen, dass ein Boom im sozialen Wohnungsmarkt möglich ist, wenn Land und Kommunen an einem Strang ziehen

mehr

Landtag darf durch TTIP nicht entmündigt werden
10. Juli 2014
Foto: christian alex / pixelio.de.

Grüne bekräftigen im Dialog mit Vertretern der EU-Kommission ihre Kritik am geplanten Freihandelsabkommen mit den USA und fordern eine härtere Gangart bei den Verhandlungen

mehr

„Mehr Barrierefreiheit, klare Verfahren und größere Spielräume für die Kommunen“
03. November 2014

Die Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur, Gisela Splett, erklärt im Interview, wie die Änderung der Landesbauordnung auf die Herausforderungen eines veränderten Mobilitätsverhaltens und einer alternden Gesellschaft reagiert.

mehr

Plädoyer für ein starkes Handwerk
02. September 2014

Auf ihrer Wirtschaftstour besuchten die Abgeordneten Andrea Lindlohr und Jürgen Filius die Kreishandwerkerschaft in Ulm.

mehr

Finanz-Konsens übertrifft Beschluss der Grünen
25. Juni 2014

„Nach gut kommt besser: Wir haben die Schuldenaufnahme möglichst schnell deutlich senken wollen. Dieser strukturelle Aspekt stand für uns im Vordergrund. Nun sind es 2015 mindestens 300 Millionen Euro neue Schulden weniger. Zusätzlich schaffen wir 2016 die dritte Nullverschuldung in dieser Legislaturperiode“, sagte Edith Sitzmann, Vorsitzende der Fraktion Grüne.

mehr

Dienstag, 14. Januar 2014
Dienstag, 14. Januar 2014
Freitag, 10. Januar 2014
Donnerstag, 28. November 2013
Dienstag, 23. April 2013
Mittwoch, 20. März 2013
Dienstag, 27. November 2012
Freitag, 20. April 2012
Dienstag, 13. März 2012
Montag, 23. Januar 2012