Landtag Baden-Württemberg
11.03.2015

Projekt verbessert, Kostendeckel gesichert

Andreas Schwarz erklärt die Einigung der Projektpartner von Stuttgart 21 auf ein drittes Gleis am Filderbahnhof: Verbesserungen für die Fahrgäste, Kostendeckel gehalten. Weil die Antragstrasse der Deutschen Bahn nicht genehmigungsfähig war, ist sie auf den Vorschlag des Landes umgeschwenkt.

Außerdem im Paket: Eine kreuzungsfrei ausgebaute Rohrer Kurve, die es dem Land ermöglicht, auf der Gäubahn einen Halbstundentakt einzuführen sowie ein Regionalbahnhalt in Stuttgart-Vaihingen. All diese Verbesserungen sind das Ergebnis einer konstruktiv-kritischen Begleitung. Wir haben immer wieder auf die Schwachstellen des Projektes hingewiesen. Wir haben eigene Lösungsvorschläge erarbeitet und viel Überzeugungsarbeit geleistet. Die Bahn hat sich aus guten Gründen darauf eingelassen. Treffend daher das dpa-Zitat zur Haltung der CDU, den Kostendeckel für einen Filderbahnhof Plus zu heben: «Wenn du merkst, du reitest ein totes Pferd, steig ab.»