Landtag Baden-Württemberg
09.05.2017

Grüne-Fraktion „sauberer Motor“ der Koalition

Zeit, Zwischenbilanz zu sehen – Zeit zu feiern: Fast auf den Tag vor einem Jahr (am 12. Mai 2016) hat die grün-schwarze Koalition in Baden-Württemberg ihre Arbeit aufgenommen. Unsere Fraktion hat gemeinsam dem Koalitionspartner diese Wegmarke zum Anlass genommen, auf dem Gelände des Landtags einen Baum zu pflanzen. Eine stattliche, rund sieben Meter hohe Winterlinde hat unser Fraktionsvorsitzender Andreas Schwarz gemeinsam mit seinem CDU-Kollegen Prof. Dr. Wolfgang Reinhart und weiteren Abgeordneten beider Fraktionen in die Erde Stuttgarter Erde gesetzt. „Ein Baum ist immer gut, und in Stuttgart sowieso. Das ist unser bescheidener Beitrag zur Luftreinhaltung jenseits dessen, was die Koalition beschlossen hat“, sagte Schwarz. Er betonte, dass diese Koalition Bleibendes geschaffen habe und in den kommenden vier Jahren noch mehr Bleibendes schaffen werde – dafür stehe dieser Baum symbolisch. Die Baumpflanzung, der eine kleine Bilanzpressekonferenz der beiden Fraktionsvorsitzenden vorausging und ein kurzer Empfang mit Sekt und Prisecco folgte, fand eine Stunde vor der Regierungspressekonferenz statt. Auch das eine kleine Symbolik für Andreas Schwarz: „Die Fraktionen gehen voran. Und unsere Fraktion ist der saubere Motor dieser Koalition.“

Schwarz weiter: „Ein Jahr Grün-Schwarz heißt für unsere Fraktion: Sechs Jahre grüne Regierung. Das sind sechs Jahre, in denen sich Baden-Württemberg grundlegend verändert hat. Und diese Veränderung schreitet voran. Mit Grün-Schwarz haben wir jetzt eine Ära der Kontinuität eingeleitet. Und Kontinuität heißt: Fortschritt, der dieses Land voran bringt.“

Diese Koalition habe bereits im ersten Jahr bewiesen, dass sie erfolgreich an den großen Zukunftsfragen arbeitet und einen klaren Kurs verfolgt. Im Zentrum der grün-schwarzen Politik stehe der Dreiklang „Zusammenhalt, Innovation, Nachhaltigkeit“. "Unsere Fraktion hat daraus abgeleitet drei Schwerpunkte für die kommenden zwei Jahr definiert: In Vielfalt leben – gemeinsam gewinnen, Neue Mobilität ,Gesunde Natur für ein gutes Baden-Württemberg", betonte Schwarz.  

 

 

Gehört werden

Als Landtagsfraktion wollen wir, dass die Meinung der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg von der Politik wahrgenommen wird. Eine "Politik des Gehörtwerdens" haben wir deshalb im Wahlkampf versprochen.

Selbst gehört werden