Landtag Baden-Württemberg

Jürgen Walter: Den Worten müssen Taten folgen

„Mit großem Interesse haben wir zur Kenntnis genommen, dass Ministerpräsident Mappus den Neubau der John-Cranko-Schule vorantreiben will, jetzt aber müssen den Worten auch Taten folgen, es reicht nicht, so der kulturpolitische Sprecher der Grünen im Landtag Jürgen Walter, dass ein Grundstück gefunden ist, „es muss dann auch bebaut werden.“

Der schlimme bauliche Zustand der John-Cranko-Schule mache schnelles Handeln erforderlich, deshalb reichten Sonntagsreden bei Jubiläen nicht mehr aus. Jürgen Walter: „Die Landesregierung hat seit der Unterbrechung der Gespräche von Seiten von OB Schuster vor zwei Jahren zu wenig unternommen, um die Stadt wieder und Boot zu holen.“

Der Neubau der weltweit renommierte Balletschule müsse den Status des Ballettes als Meteropole der internationalen Tanzszene widerspiegeln und dessen Einzigartigkeit gerecht werden. „Der Bau und die Räume müssen den hohen Ansprüchen für die Spitzenleistungen von Kompanie uns Schule gerecht werden. Der kulturpolitische Sprecher der Grünen im Stuttgarter Gemeinderat Michael Kienzle spricht sich dafür aus, die Planungen am Stuttgarter Urbansplatz voranzutreiben: „Wir werden uns intensiv dem Wettbewerb widmen und das Thema bei den Haushaltsberatungen berücksichtigen.“ Jürgen Walter begrüßt, dass nun der Architektenwettbewerb ausgeschrieben werde: „Das sind eindeutige Signale, jetzt müssen schleunigst alle Beteiligten an einen Tisch; um einen Zeit- und Finanzierungsplan aufzustellen.“