Landtag Baden-Württemberg
Pressemitteilung | 19.04.2012

Schauspiel Stuttgart braucht schnell eine verlässliche Lösung

Das Sanierungsdesaster am Schauspiel Stuttgart hinterlässt Spuren, im künstlerischen und im politischen Geschehen der Landeshauptstadt. Deswegen machte sich Manfred Kern, der kulturpolitische Sprecher der Fraktion GRÜNE, zusammen mit seinen Kollegen Alexander Salomon und Daniel Lede Abal bereits am Mittwoch selbst ein detailliertes Bild von untauglich sanierter Bühne und Zuschauerraum im Schauspiel.

Den Grünen Landtagsabgeordneten des Kulturausschusses geht es jetzt darum, die Künstler am Stuttgarter Schauspiel zu unterstützen. Denn das Fazit der Besichtigung ist erschütternd: "Die jetzige Situation bedeutet eine große Hürde für Intendant Hasko Weber und sein Team, die gewohnte hohe künstlerische Qualität der Produktionen im Hause zu erreichen.

Wenn die Bauverwaltung der Kunst helfen will, bedeutet das: Sie muss so schnell wie möglich einen verlässlichen Zeitplan für die erneut anfallenden Bauarbeiten aufstellen, dass sich das Schauspiel mit seiner künstlerischen Produktion darauf einstellen kann", so Manfred Kern. Eine Aufarbeitung der Vorfälle sei nötig, aber im Dienst der Sache gehe es jetzt um eine rasche und zuverlässige Lösung für das Team des Staatstheaters.

 

Pressekontakt

Thomas Hornung
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0)711 2063679

Steffen Becker
stv. Pressesprecher
Telefon+49 (0)711 2063609

Caroline Blarr

stv. Pressesprecherin
Telefon +49 (0)711 20636134