Landtag Baden-Württemberg
Pressemitteilung | 07.03.2012

Baden-Württemberg bei Open Data auf gutem Weg

Der auf der Cebit am 7. März freigeschaltete „Open-Data-Prototyp“ wird vom netzpolitischen Sprecher der Landtagsfraktion GRÜNE Alexander Salomon ausdrücklich  begrüßt: „Der Zivilgesellschaft unkompliziert Zugang zu Verwaltungsdaten zu ermöglichen, ist ein wichtiges Ziel der grün-roten Landesregierung. Mit dem heute freigeschalteten Open-Data-Prototyp sind wir diesem Ziel ein großes Stück näher gekommen. Dementsprechend freut es mich sehr, dass das Innenministerium hier aktiv geworden ist.“

Das Vorgehen, Open Data zunächst einmal mit einem Prototyp zu erproben, wird von Salomon unterstützt: „Das passt zur Politik des Gehörtwerdens. Gerade für ein Flächenland wie Baden-Württemberg halte ich dieses Vorgehen für sinnvoll. Der Prototyp umfasst bereits eine ganze Reihe sinnvoller öffentlicher Daten und stellt Werkzeuge und eine Oberfläche zum Zugriff bereit. Jetzt können Erfahrungen damit gesammelt werden, mit welchen Werkzeugen und Lizenzen Open Data am besten funktioniert, welche Apps darauf aufsetzen können, und natürlich auch, wie die Verwaltung damit klarkommt. So funktioniert Innovation! Ich gehe davon aus, dass diese Erfahrungen und das Feedback der NutzerInnen dazu führen, dass wir am Ende mit einer sehr guten Lösung für Open Data in Baden-Württemberg dastehen werden.“

Info

Der Open-Data-Prototyp des Landes ist unter http://opendata.service-bw.de/Seiten/default.aspx zu finden.

 

Pressekontakt

Caroline Blarr
stv. Pressesprecherin
Telefon +49 (0)711 20636134

Sebastian Mann
stv. Pressesprecher
Telefon +49 (0)711 20636960