Landtag Baden-Württemberg
Pressemitteilung | 13.02.2012

Landesticket öffnet Grenzen der Tarif- und Verkehrsverbünde

„Mit dem geplanten neuen Landesticket wird der öffentliche Personennahverkehr in Baden-Württemberg kundenfreundlicher und für viele Fahrgäste attraktiver“, sagt der Fraktionsvize und Verkehrsexperte der GRÜNEN im Landtag Andreas Schwarz.

Damit nimmt die Landesregierung auf den Koalitionsvertrag Bezug, in dem ein kundenfreundliches Tarifangebot über die Grenzen der einzelnen Verkehrsverbünde hinaus als wichtiges Vorhaben der Verkehrspolitik verankert ist.

Durch das Landesticket würden laut Schwarz die Grenzen der Tarif- und Verkehrsverbünde geöffnet. „Das ist die Grundlage für ein besseres, einfacheres und günstigeres Tarifsystem im ganzen Land.“ Durch das Landesticket können die Fahrgäste mit nur einer Fahrkarte Bus, S-Bahn und Regionalzug nutzen und müssen beim Umsteigen keine neue Karte lösen.

„So kommen die Menschen schneller an ihr Ziel.“ Andreas Schwarz ist sich sicher, dass durch das Landesticket mehr Menschen den öffentlichen  Personennahverkehr nutzen würden.

Pressekontakt

Benjamin Hechler
Pressesprecher
Telefon +49 (0)711 2063679

Steffen Becker
stv. Pressesprecher
Telefon+49 (0)711 2063609

Heike Wagner
stv. Pressesprecherin
Telefon+49 (0)711 2063678