Landtag Baden-Württemberg
Abgeordnete

Andrea Lindlohr

Andrea Lindlohr studierte Politikwissenschaft und Soziologie in Tübingen und Leicester. Sie ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Vorsitzende des AK Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und Sprecherin für Wirtschaftspolitik.

Innovative Lösungen mit grünen Technologien

„Erstmal habe ich nur nach Leuten gesucht, mit denen ich über Politik diskutieren kann, und dann wollte ich selber gestalten.“ Schritt für Schritt ging es für Andrea Lindlohr in Richtung politischen Engagements: Sie war Studierendenvertreterin, später parlamentarische Beraterin der Landtagsfraktion für Wirtschaft, Arbeit und Energie. Seit 2011 ist sie nun Landtagsabgeordnete, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen im Landtag. 

Ein besonderer Schwerpunkt von Andrea Lindlohr ist die Wirtschaftspolitik. „Unsere Unternehmen und Beschäftigten brauchen gute Rahmenbedingungen, um innovative Lösungen zu schaffen. Darum investiert das Land in Forschung und fördert grüne Technologien“, sagt die Politikwissenschaftlerin. Dafür will sie besonders die ökologischen Chancen der Digitalisierung nutzen: mit der Vernetzung von Auto, Zug, Bus und Fahrrad, beim ressourcensparenden Maschinenbau und mit intelligenten Stromnetzen für die Energiewende.

Gemeinsam mit der Wirtschaft will Lindlohr die Integration von Flüchtlingen in Arbeit und Ausbildung schaffen. Zudem ist ihr der soziale Wohnungsbau wichtig, denn in den wirtschaftlich erfolgreichen Regionen gibt es zu wenige günstige Wohnungen. Auch für ihren Wahlkreis setzt sie sich ein und konnte unter anderem den Neubau an der Hochschule Esslingen, die geplante Verlängerung der S-Bahn bis Neuhausen und den Ausbau der Straßenknoten zwischen B10 und A8 mit bewirken. Mit den Schulen und anderen Bildungsakteuren im Wahlkreis pflegt sie einen engen Austausch.

Die gebürtige Rheinländerin kam zum Studium nach Baden-Württemberg. In Tübingen und Leicester (Großbritannien) studierte sie Politikwissenschaft. Sie lebt in Esslingen und ist dort Vorsitzende des Fördervereins der Volkshochschule. Wenn es ihre Zeit zulässt, dann genießt Andrea Lindlohr Kino und Musik, ein gutes Buch oder einen Theaterbesuch.

Die Fraktion hat in der 15. Wahlperiode entschieden, dass die Abgeordneten freiwillig Angaben zu ihrem außerparlamentarischen Engagement machen. Die Transparenz-Initiative wird auch in dieser Legislatur fortgesetzt.  Hier stellen wir Ihnen die aktualisierten Daten zur Verfügung.

Zusätzlich zum Mandat ausgeübter Beruf: Kein zusätzlich ausgeübter Beruf

Entschädigung aus dem Mandat: Abgeordnetenentschädigung plus Kostenpauschale; 1.500 Euro monatlich als stv. Vorsitzende der Fraktion

Tätigkeit/Mitgliedschaft

Zeitlicher Aufwand/Anzahl der Sitzungen pro Jahr

Entschädigung und Sitzungsgelder

Mitgliedschaften in Gremien und Vereinen auf Bundes- und Landesebene

Landeskreditbank Baden-Württemberg – Förderbank – (L-Bank)

4 Sitzungen im Jahr

6.000 Euro Entschädigung als ordentliches Mitglied im Verwaltungsrat,

150 Euro Sitzungsgeld

Aufsichtsrat der Landesmesse Stuttgart GmbH

4 Sitzungen im Jahr

102 Euro Sitzungsgeld, 255,75 Euro Aufwandsentschädigung pro Sitzung

Kuratorium der Landesakademie des Handwerks

1 Sitzung im Jahr

Verzicht

Unternehmerbeirat der Baden-Württemberg International GmbH

1 Sitzung im Jahr

unentgeltlich

Stellvertretung Kuratorium der Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung

 

 

Stellvertretung Stiftungsrat der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg

 

 

Mitgliedschaften in Gremien und Vereinen auf Kommunaler Ebene

Beratendes Mitglied im Volkshochschul-Ausschuss der Stadt Esslingen

 

2-4 Sitzungen im Jahr

40 Euro pro Sitzung

Und weitere Vereinsmitgliedschaften

 

 

 Stand der Angaben: 07.10.2016

 

 

 

Wahlkreisbüro
Bahnhofstr. 31
73728 Esslingen

Andreas Fritz

Christopher Mauthe

Tel +49 (0)711 93346019 

Bürozeiten:
Mo. 9 bis 17 Uhr

Di. 9 bis 17 Uhr
Mi. 9 bis 19 Uhr
Fr. 9 bis 11 Uhr

Wahlkreis Esslingen (Wahlkreis 7)

Themendossiers

Twitter News